Hussein-McMahon

Hussein-McMahon

Der britische Hochkommissar in Kairo, Sir Henry McMahon, und Scherif Hussein ibn Ali von Mekka. In der Hussein-McMahon-Korrespondenz wurde gegenseitige Unterstützung festgelegt. Der Scherif interpretierte die Korrespondenz als verbindliche Zusage mit konkreten Grenzen seines künftigen Herrschaftsgebietes. Großbritannien bestritt jegliche vertragliche Zusicherung. Das Schlussschreiben der Korrespondenz vom 30. Januar 1916 verwies auf weitere Erörterungen zu einem späteren Zeitpunkt.