Josua

Josua im Kampf gegen den Amalekiter König. Darstellung von Herrad von Landsberg ca. 1175.

Massada

Massada: Von dieser Festung mitten in der Negev-Wüste leisteten Juden bis ins Jahr 74 den Römern erbitterten Wider­stand. Massada ist zum Symbol der israelischen Widerstands­fähigkeit geworden.

Titusbogen

Der Titusbogen in Rom zeigt den römischen Siegeszug mit der Beute aus dem zweiten Tempel von Jerusalem.

Napoleon

Napoleon gewährte den Juden seit 1791 Religionsfreiheit. Der colorierte Druck aus 1806 zeigt symbolisch die Übergabe der Freiheit in die Hand einer Jüdin. Ab 1797 setzte sich schrittweise die sogenannte Judenemanzipation in den deutschen Teilstaaten durch. Beschränkungen wurden aufgehoben – und teilweise wieder eingesetzt. Im Alltag konnte sich die politische und rechtliche Gleichstellung nicht immer durchsetzen.

Dreyfus

Degradierung des jüdischen Hauptmanns Alfred Dreyfus. Zeichnung in der illustrierten Beilage zu „Le Petit Journal“, 13. Januar 1895. Die Dreyfus-Affäre war eines der Hauptmotive für Theodor Herzl, die zionistische Bewegung zu gründen.

Emanuael Goldberg

Emanuel Goldberg war Mitgründer von Zeiss lkon. 1921 konstruierte er die erste Normalfilm­kamera für Amateure. Er diente im Ersten Weltkrieg in der Reichswehr als Berater für Luftaufnahmen und erfand den Mikropunkt für geheime Botschaften. Die Nazis zwangen ihn zur Emigration, seine Mikro­punkt-Technologie setzten sie im Zweiten Weltkrieg in der Spionage ein.

Heinrich Hertz

Heinrich Hertz gehörte zu den bedeutendsten Physikern des 19. Jahrhunderts. Er schuf die Voraussetzung für drahtlose Telegrafie und Radio. Die Nazis entfernten alle Porträts des berühmten Professors und zwangen seine Witwe und ihre Kinder zur Emigration.

Edmund Rumpler

Edmund Rumpler erfand die Kraftfahrzeug-Schwingachse, baute die erste deutsche Flugzeugfabrik, konstruierte den ersten deutschen Flugmotor mit acht Zylindern und produzierte Flugzeuge für die Reichswehr. 1940 ermordeten die Nazis Edmund Rumpler und beschlagnahmten seine Fabriken.

Kontakt

DEIN - Demokratie und Information e.V.

Schönstraße 10

81543 München

message@dein-ev.net

  • Facebook
  • Twitter

Spendenkonto

Hypovereinsbank

DE 46 7002 0270 0020 0234 11

Spendenquittungen werden im Januar des auf die Spende folgenden Jahres ausgestellt. Auf Anfrage erstellen wir diese gerne auch zu einem früheren Zeitpunk.