Haschomer

Die jüdischen Farmen und Kibbuzim boten lokalen Beduinen lohnende Ziele für nächtliche Diebstähle und Raubüberfälle. Zum Schutz und zur Verteidigung wurden deshalb Wachgruppen gegründet. Die bekannteste war „Haschomer“ (Wächter). Sie kleideten sich wie Beduinen und Tscherkessen, waren diszipliniert, trainiert und motiviert, da sie ihren Heimatort bewachten. Im Bild: ​Haschomer-Mitglieder, 1909.

Kontakt

DEIN - Demokratie und Information e.V.

Schönstraße 10

81543 München

message@dein-ev.net

  • Facebook
  • Twitter

Spendenkonto

Hypovereinsbank

DE 46 7002 0270 0020 0234 11

Spendenquittungen werden im Januar des auf die Spende folgenden Jahres ausgestellt. Auf Anfrage erstellen wir diese gerne auch zu einem früheren Zeitpunk.